Lehrstuhl für Gründungs- und Innovationsmanagement

Dr. Joachim Tischler, Dipl.-Wi.-Ing.

Ehem. wissenschaftlicher Mitarbeiter

tischler@bwl.uni-kiel.de

Werdegang

Akademischer Werdegang

April 2014
Promotion: Lehrstuhl für Gründungs- und Innovationsmanagement der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Doktorarbeit: "Essays zur Interaktion von Umwelt- und Unternehmensfaktoren und ihre Bedeutung für die Entwicklung junger Technologieunternehmen"
05/2009-06/2014 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Gründungs- und Innovationsmanagement der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel unter der Leitung von Prof. Dr. Achim Walter
2003 - 2009 Studium: Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Elektrotechnik und Informationstechnik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Schwerpunkte: Nachrichtentechnik, Mobilfunkkommunikation, Innovationsmanagement
Diplomarbeit: "Vorcodierung und Kanalschätzung für Multi-User MIMO OFDM" in der Arbeitsgruppe für Informations- und Codierungstheorie unter der Leitung von Prof. Dr. Peter A. Höher

Praktische Tätigkeiten

04/2008 - 07/2008 Praktikant und studentischer Berater: Volkswagen Consulting in Wolfsburg
09/2007 - 02/2008 Praktikant: Continental AG (ehem. Siemens VDO Automotive AG) in Regensburg
04/2003 - 04/2006 Praktikant und Werkstudent: GKN Driveline Deutschland GmbH in Kiel

Forschungsinteressen und Publikationen

Dissertation: Einfluss von Umweltfaktoren auf die Entwicklung junger Technologieunternehmen

Forschungsinteressen

  • Technologische Umweltfaktoren; TechnologischerWandel; Geschwindigkeit des technologischen Fortschritts
  • Kommerzialisierung von Technologien
  • Institutionelle Rahmenbedingungen; Inkubatoreinrichtungen
  • Junge Technologieunternehmen; Frühe Entwicklungsphase

Publikationen

  • Tischler/Heinrichs (2013): Inkubatoren zur Unterstützung junger Technologieunternehmen. Eine Abbildung des aktuellen Forschungsstands zum Erfolgseinfluss der Inkubatorunterstützung, Zeitschrift für KMU und Entrepreneurship (ZfKE), Vol. 61, No. 3, pp. 219-234. doi: 10.3790/zfke.61.3.219

Beiträge in Sammelwerken

  • Tischler (2011): Methodik der empirischen Forschung - Meta-Analysen, in: Albers, S., D. Klapper, U. Konradt, A. Walter & J. Wolf (Hrsg.): Zusätzliche Beiträge zum Buch "Methodik der empirischen Forschung", Link.
  • Tischler/Gerken (2014): Marktorientierte Produktentwicklung aus Sicht der Humankapitaltheorie, in: Walter, A., et al. (Hrsg.): Fallstudien zur Gründung und Entwicklung innovations-orientierter Unternehmen, S. 65-87, Link.

    Konferenzbeiträge

    • TIE (2010): Der Einfluss der Technologiedynamik auf die Wirkbeziehung zwischen technologischer Basis und Unternehmenserfolg, Nachwuchsworkshop der Konferenz: Technologie, Innovation und Entrepreneurship 2010 (TIE), Kiel/Germany.
    • BABSON (2013): Radicalness of technological base, pace of technological development, and performance of young technology-based firms, Babson College Entrepreneurship Research Conference 2013 (BCERC), Lyon/France.
    • LCE (2014): Characteristics of technological base, pace of technological development, and growth of young technology-based firms, 4th Leuphana Conference on Entrepreneurship 2014, Lüneburg/Germany.

     

    Drittmittelprojekte

    • Typisierung der Inkubatorlandschaft in Deutschland zur Unterstützung von akademischen High-Tech-Ausgründungen
      Gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) und der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech)
      (Laufzeit: 01. November 2009 bis 28. Februar 2012)
      Weitere Informationen: http://www.acatech.de/inkubator
    • Wirtschaftliche Bedeutung des patentierten Grundlagenwissens in Deutschland
      Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Inno AG
      (Laufzeit: 01. Juli 2010 bis 30. September 2013)
      Weitere Informationen: http://www.gruendung.bwl.uni-kiel.de/de/forschung/forschungsprojekte

    Lehrveranstaltungen

    Seminare

    •  S-BWL Seminar "Advanced Readings in Technology Dynamics" im WS 2009/10
      Bei der Technologieentwicklung wirken Akteure aus Wissenschaft und Wirtschaft sowie öffentliche Fördereinrichtungen in komplexen Prozessen zusammen. Neue Technologien bringen oft neue Risiken und erfordern Veränderungen, die zu Konflikten führen können. in diesem Seminar werden die Entstehung und Entwicklung von (radikalen) Technologien behandeln und die Rolle der genannten Akteure untersuchen. Darüber hinaus geht es um den Zusammenhang zwischen Technologiedynamik und Unternehmensentwicklung.
    • Forschungspraxis-Seminar "Spin-off-Gründungen aus öffentlicher Forschung" im WS 2009/10
      Akademische Spin-offs sind Unternehmen, die von Mitarbeitern einer Forschungseinrichtung gegründet wurden und geistiges Eigentum dieser Einrichtung kommerzialisieren. Diese Unternehmen haben bei Gründung und Wachstum besondere Herausforderungen zu bewältigen. In dem Seminar wird der Frage nachgegangen, unter welchen Voraussetzungen sich akademische Spin-offs als erfolgreiche High-tech Unternehmen am Markt etablieren können. Theoretische Überlegungen werden zu diesem Zweck an praktischen Beispielen und persönlichen Interviews mit Gründern akademischer Spin-offs reflektiert. 
    • A-BWL Seminar "Unternehmensplanspiel" im SS 2010, SS 2012 und SS 2013
      Anhand eines computergestützten Planspiels aus dem Bereich Entrepreneurship/Innovationsmanagement müssen in Gruppenarbeit unternehmerische Chancen erkannt und bewertet werden. Kundennutzen, Wettbewerbsvorteile und Marktentwicklungen müssen abgeschätzt werden und in ein daran angepasstes sinnvolles Geschäftsmodell übertragen werden.
    • Forschungspraxis-Seminar "Technologiebasierte Spin-off-Gründungen" im WS 2010/11
      In dem Seminar wird der Einfluss des Netzwerkaufbaus und der Netzwerkentwicklung junger, technologiebasierter Spin-offs aus öffentlichen Forschungseinrichtungen und aus privatwirtschaftlichen Unternehmen auf den Unternehmenserfolg untersucht. Theoretische Überlegungen werden zu diesem Zweck anhand persönlich geführten Interviews mit Spin-off-Gründern reflektiert. 
    • Bachelor-Seminar "Bewertung von Technologieportfolios anhand von Patentkennzahlen" im SS 2011
      Patentdaten bieten eine objektive und leicht zugängliche Quelle, um die eigene Technologieposition und die der Konkurrenz darzustellen und zu bewerten, sowie um weitere Entwicklungen abzuschätzen. In diesem Seminar werden Möglichkeiten und verschiedene Kennzahlen theoretisch beleuchtet, um mit diesen Patentdaten umzugehen. Mit Hilfe praktischer Unternehmensbeispiele wird die Bewertung von Technologieportfolios anhand von verschiedenen Patentkennzahlen vorgenommen. 

    Übungen

    • Übungen zu "General Management II" im WS 2010/11, WS 2011/12, WS 2012/13 und WS 2013/14
      Die Übung zur Vorlesung General Management II möchte Studierende darin vertiefen, sensibilisieren und praktisch schulen, strategische Entscheidungen vorzunehmen und zu bewerten. Darüber hinaus sollen die Studierenden mit wesentlichen Problemfeldern und Instrumenten der strategischen Unternehmensführung vertraut gemacht werden. Damit werden Grundlagen für das weitere Studium der Betriebswirtschaftslehre gelegt.

    Betreute Abschlussarbeiten

    Diplomarbeiten

    • Patentdaten in der empirischen Forschung: Ein kritischer Überblick
    • Meta-Analysen in der Entrepreneurship-Forschung: Eine kritische Bestandsaufnahme
    • Das Messkonzept der Technologiedynamik in der empirischen Forschung: Ein kritischer Überblick
    • Systematische Kategorisierung nichtbeeinflussbarer Umweltfaktoren junger Technologieunternehmen und deren Einfluss auf den Erfolg - Eine kritische Literaturanalyse
    • Der Einfluss von organisationalen Netzwerken und Umweltfaktoren: Ein Vergleich zw. akademischen und privatwirtschaftlichen Spin-offs (6 Monate)
    • Die Rolle des kontinuierlichen technologischen Wandels für die Branchenstruktur: Ein kritischer Überblick über die theoretische und empirische Forschung
    • Unterschiede in der Patentneigung verschiedener Unternehmenstypen: Ein kritischer Überblick über die theoretische und empirische Forschung
    • Einfluss der Patentgesetzgebung auf das Patentierverhalten: Ein kritischer Überblick über die theoretische und empirische Forschung
    • Gründerteams von akademischen und privatwirtschaftlichen Spin-off - Eine kritische Überprüfung der theoretischen und empirischen Literatur anhand von Fallstudien (6 Monate)

    Bachelorarbeiten

    • Unternehmenserfolg – Alles nur eine Frage der Perspektive? Eine kritische Auseinandersetzung verschiedener Erfolgsmaße
    • Der Opportunity Recognition-Ansatz: Eine kritische Beleuchtung der theoretischen und empirischen Literatur zu jungen Technologieunternehmen und Praxisbeispiel
    • Der Dynamische Fähigkeiten-Ansatz: Eine kritische Beleuchtung der theoretischen und empirischen Literatur zu jungen Technologieunternehmen und Praxisbeispiel
    • Die Rolle von Patentzitationen als Indikator für den Wissens- und Technologiefluss. Eine kritische Beleuchtung anhand eines Literaturüberblicks und Fallstudien
    • Innovationstransfer von der Kunst in die Wirtschaft – Was das Innovationsmanagement von kreativen Köpfen lernen kann
    • Determinanten des Überlebens und des Ausscheidens junger Technologieunternehmen – Eine kritische Beleuchtung der theoretischen und empirischen Literatur
    • Einflussfaktoren in der Beziehung von Open Innovation und Innovationsperformance – Eine kritische Beleuchtung der theoretischen und empirischen Literatur